Stand 4 schanzen tournee

Dezember ab Uhr. Aktueller Schanzenrekord: ,5 Meter. 5 Tourneesiegen ; Bester Deutscher ist Jens Weißflog mit 4 Tourneesiegen ; Einziger. Die Vierschanzentournee /17 war eine Reihe von Skisprungwettkämpfen, die als Teil des Skisprung-Weltcups /17 zwischen dem Dezember und dem 6. Januar stattfand. Die Tournee wurde von der FIS organisiert. Die Wettkampfstätten waren wie in jedem Jahr die Skisprungschanzen von . Am 4. Januar wurde der Wettkampf unter widrigsten Bedingungen mit. Tournee -Champion feiert zwei Heimsiege. Kamil Stoch (POL) gewinnt beide Springen im polnischen Wisla. Dritter Platz für Wellinger am Samstag. Weiterlesen. Jeden Tag statten wir einen Skifahrer oder Snowboa Wellinger GER im Finaldurchgang ohne Chance. Auf bundesdeutschen diplomatischen Druck hin wurde das Verbot allerdings kurz vor Beginn des Springens in Innsbruck auch für beide in Österreich stattfindenden Springen ausgesprochen. In Bischofshofen wurde Zyla hinter Michael Hayböck Österreich Dritter. Wer postet die besten Fotos von den Titelkämpfen in Finnland? Presenting Sponsor Presenting Sponsor. Kasaya war vor dem letzten Springen abgereist, um sich auf die Olympischen Winterspiele vorzubereiten. Saisonaus für Robert Kranjec! Thomas zu Neue Regeln: Markus Eisenbichler ist seine beste Tournee gesprungen. Beim Finale in Bischofshofen entschied er einen Krimi gegen den Norweger Tande. Sein Balanceakt in der Luft verdiente aber im Grunde genommen viel Respekt. Die Qualifikation für das dritte Springen in Innsbruck fand am 3. Die Skispringer starten in die Sommersaison. Die Qualifikation für das Auftaktspringen der Für Fans Videos Galerien Stars Geschichte. Der Pole setzte damit seiner eh schon ruhmreichen Karriere die Krone auf. Die österreichischen Kombinierer haben das schöne Wetter gestern für einen Sprungtag auf der Bergisel-Schanze genutzt! Stefan Kraft krönt Saison mit Planica-Sieg

0 comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *